«
»

URBANITY

05/10/2009 | birgitklauck

Water!!!

“Oh, water! – Drawing water in Su-Dong Street”, International Workshop Cheongju, 2009

go to:: http://urbanity.adip.tu-berlin.de/


Ausgangspunkt des Entwurfsseminars ist das Unbehagen über die Auswirkungen der Globalisierung unserer Städte. Früher einzigartige mit dem Ort verbundene sinnliche Erfahrungen werden nivelliert. Die gebaute Umwelt folgt einer allgemeingültigen Ästhetik. Sie gleicht sich mehr und mehr an, eine kulturellen Verarmung ist die Folge.

Unser initiales Interesse besteht in der Wahrnehmungsweise von Stadt, Phänomenen des Alltäglichen, den Menschen vor Ort und einer darauf begründeten 1:1 Intervention im Stadtraum – “action seeds”. Exemplarisch werden drei Orte in Berlin, Prag und Warschau untersucht.

Aufbauend auf den Ergebnissen einer vergleichenden Studie und der Auswertung der Interventionen werden wir thematisch darauf bezogene Entwurfsstrategien und/oder Handlungskonzepte für die drei Hauptstädte erarbeiten. Diese Arbeiten sind die Grundlage, um eine Haltung zur Identität der vorgefundenen Situationen und Orte zu entwickeln. Mit Hilfe der “action seeds”, Arbeiten vor Ort, bringen wir unsere Ergebnisse zurück zu den Menschen und stoßen damit einen Denk- und Refl ektionsprozess über die Besonderheit des Ortes an.

Das Entwurfsseminar ist Teil eines europäischen Forschungsprojektes, das sich mit der Identität von mittel- u. osteurpäischen

Hausptstädten: Berlin, Warschau, Budapest, Wien, Prag und Lubljana, beschäftigt.

Während des Semesters sind voraussichtlich zwei Studienreisen geplant. Vom 3.12. bis zum 6.12.09 fi ndet ein begleitender Workshop in Prag statt. Hier werden die Ergebnisse eurer Recherchen und Interventionen vorgestellt und die Projekte in der Auseinandersetzung mit den Teilnehmern der anderen Hauptstädte weiterentwickelt. Die zweite Studienreise (der Termin ist noch offen) führt uns nach Warschau, eine weitere Station der vergleichenden Recherche.

Die Ergebnisse des Entwurfsseminars werden im Frühjahr 2010 in Berlin öffentlich präsentiert und im Rahmen eines Symposiums diskutiert.

Abschließend werden die Arbeiten im Rahmen des Forschungsprojektes “URBANITY Twenty Years Later” publiziert.

BIRGIT KLAUCK, THOMAS ARNOLD

Als sinnvolle Ergänzung wird dringend empfohlen das Modul  MA 1.4 Entwerfen Stegreif – Urbanity zu belegen.


DESIGN STUDIO

MA and Diploma

MA A 1. Integriertes Entwurfsprojekt I (Integrated Design Studio) // 8 LP (ECTS)/6 SWS // kompatibel mit 1.2 Entwerfen im Diplomstudiengang 7 SWS

Ergänzung: MA 1.4 Entwerfen Stegreif // 3 LP (ECTS)/2 SWS //  2 SWS Vertiefung Diplomstudiengang

please enroll at our department // visit our design studio presentation on October, 7 2009 at 1 p.m. in room A 053 // meet us on October, 7 2009 at 4 p.m. in room A 606


Comments are closed.


«
»